Loading...

1947Die Staatsverwaltung verpachtet den Betrieb

Im Jahre 1947 kündigte die Verwaltung des "Ente" alle Vereinbarungen mit Antonio Consiglio auf, der seinen Betrieb daraufhin nach Bozen verlegte. Nach 1947 wird die Lasa Marmo direkt von der Ente geleitet. Der Präsident des Betriebes Cesare Bigatello und der Vizepräsident Vincenzo Aureli schlossen einen Vertrag mit der Società Italiana Marmi Vicentini ab, die die Abbautechnologie bestellen sollte und im Gegenzug Exklusivrechte für den Vertrieb des Laaser Marmors eingeräumt bekam. Der Vertrag wurde nach einem Jahr Dauer aufgekündigt.