Skyspace Ta Khut

Blick zu den Sternen durch Laaser Marmor

Das am 20. November 2021 eingeweihte neue „Skyspace“ des US-amerikanischen Land-Art-Künstler James Turrell befindet sich in Jose Ignacio, einem gehobenen Fischer- und Badeort in Uruguay. Es ist das erste freistehende „Skyspace“ auf südamerikanischen Boden und trägt den Namen „Ta Khut“. Für die im Durschnitt 9,44 m lange und 7,62 m hohe außergewöhnliche Licht-Raum-Installation wurden 42 Tonnen weißer Laaser Marmor verbaut.

Projektinformationen

José Ignacio, Uruguay, 2021

Produkt:Riemchen/Verblender
Volumen:40.000 m2
Oberfläche:spaltrauh, Kanten gesägt
Architekt:Alvaro Perez
Künstler:James Turrell
Fotos:©James Turrell
Medialinks:James Turrell
Skyspace
Galerie Magazine
Naturstein Magazin
Vogue

LASA Bianco Classico™®