Uwe Spiekermann

Kurze Vita des Künstlers

1963In Hannover geboren
1980-83Lehre als Steinbildhauer im väterlichen Betrieb, 1. Landes- und 2. Bundessieger im Leistungswettbewerb der Steinbildhauer.
1988Meisterprüfung als Steinbildhauer
1992Aufnahme in den Bund Bildender Künstler
1994Teilnahme am 1. Int. Künstlersymposium, Widnau, Schweiz
2001Ausstellung und Studienreise nach Joinville, Brasilien auf Einladung der Stadt Langenhagen.
2016Aufnahme in die Arbeitsgruppe Kunst-Handwerk-Design Hannover
2019Niedersächsischer Staatspreis für das Gestaltende Handwerk 2019.

Käthe Kollwitz

Handschrift, in Stein gemeißelt

„Schneeweiß und allerhöchste Qualität ist für den Marmor eines Portraits von Käthe Kollwitz die Mindestanforderung zur Aufstellung in der Ruhmeshalle Walhalla in Donaustauf des bayrischen Königs Ludwig I.“, so die Aussage von Steinbildhauer Uwe Spiekermann aus Hannover. Schon seit Jahren kommt für diese Aufgabe nur noch Laaser Marmor aus dem Weißwasserbruch zur Anwendung. „Ein fast zu edles Material für die sozialkritische Käthe Kollwitz, deren ernstes und mahnendes Lebenswerk den einfachen Menschen galt“, erzählt der Künstler weiter. Und so erhält er für diese besondere Aufgabe ein sorgfältig ausgewähltes Massivstück der raren Sorte LASA BIANCO STATUARIO®.

In Zeiten digitaler Entstehungsweisen und computergefrästen Objekte ist Spiekermann mit dieser Portraitbüste, der Königsdisziplin der Bildhauerei, ganz weit in die klassische Arbeitsweise zurückgekehrt und ganz langsam ist die Arbeit unter seinen Händen „gewachsen“. Es entstanden drei Vorstudien und danach das Modell in ungefähr eineinhalbfacher Lebensgröße, zur besseren Vorstellung modelliert in weißem Plastilin, die Abformung in Gips und das Übertragen im Punktierverfahren.

Die Oberfläche der Büste zeigt alle Entstehungs- und Arbeitsschritte: Spreng-, Bossier- und Spitzhiebe, ein deutlicher Beizeisenschlag, grobe Kratzspuren vom Raspeln bis zum feinsten Schliff der Höhen. Ganz traditionell mit Hammer und Bronze-Klüpfel ausgearbeitet, um der Büste eine lebendige und authentische Ausstrahlung in den Haut- und Haaroberflächen zu geben. „Die Büste wächst von hinten nach vorn, von grob zu fein, das Prozesshafte wird sichtbar“, so Spiekermann „der Rücken der Büste ist sogar unbearbeitet geblieben, einfach gesägt, so wie mir das Rohstück übergeben wurde.“

Jeder Schlag des Künstlers, seine Spur und Handschrift bleiben sichtbar. So wie jeder Strich in den Werken der herausragenden Graphikerin, Malerin und Bildhauerin Käthe Kollwitz.

Dem Künstler Spiekermann ist es mit dieser hervorragenden Arbeit gelungen, für Käthe Kollwitz eine naturgetreue und authentische Präsenz in der Walhalla zu schaffen, die sich dort in bester Gesellschaft neben Persönlichkeiten aus der deutschen und europäischen Geschichte befindet.

Informationen zum Künstler

Künstler / Künstlerin Uwe Spiekermann
Heimatort Langenhagen (D)
Land Deutschland

Informationen zum Kunstwerk

Name Käthe Kollwitz
Staat / Ort Deutschland
Jahr 2018/2019
Standort Donaustauf, Walhalla (D)
Ausmaße Portraitbüste 1,5 fache Überlebensgröße
Material / Technik Laaser Marmor
Marmorsorte LASA Bianco Statuario™®
Credits © Ursula Hildebrand