A Lapse, A Stain, A Fall

Italien – Bozen, 2018

Die Künstlerin Otobong Nkanga (Lagos/Antwerpen) kehrt für ihre erste Einzelausstellung in Italien an die ar/ge kunst zurück, Otobong Nkanga hat A Lapse, a Stain, a Fall als organische Darstellung künstlerischer Arbeiten konzipiert, die sich einem chromatischen Rhythmus folgend im Raum entfalten; von Schwarz bis zu einer zunehmend gemischten Farbpalette. Eine Abfolge von Werken, die entlang eines neuen zentralen Hauptwerkes "aufkeimen", das wie eine Ader den architektonischen Raum von Wand zu Wand durchläuft, macht die Ausstellung zu einem lebendigen, diasporischen Organismus, in dem Körperteile über ihre Haut aneinander hängen.

Der Begriff "Körper" als zentrales Element ihres Denkens schwingt auch im Titel dieser neuen Auftragsarbeit Veins Aligned mit: eine 26 Meter lange, aus Schichten von Glas und Laaser Marmor geschaffene Skulptur liegt auf dem Boden der ar/ge kunst, beide Materialien wurden in Zusammenarbeit mit einheimischen Fachleuten gefertigt. Diese Skulptur ruft jenes tiefe Empfinden wach, das Nkanga für Materie verspürt.

Informationen zum Kunstwerk

Name des Werks: VEINS ALIGNED
Künstler/Künstlerin: Otobong Nkanga
Größe: 26 m / verschiedene Maße
Material/Technik: Muranoglas, verschiedene Farben, Glasgusstechnik; Marmor, mit Wasserstrahlschneider gefertigt;
Marmor-Sorte: LASA VENATO FIOR DI MELO™®
Produkt: Bodenplatten 1,5cm
Oberfläche: Sandwaterjet-behandelt
Link: https://www.argekunst.it/
Credits: ©ar/ge kunst, Foto Tiberio Sorvillo, 2018