Tradition und Moderne als neuer Führungsstil - Laaser Marmor
2008

Tradition und Moderne als neuer Führungsstil

Mit dem Kauf der Lasa Marmo AG durch die Lechner Marmor AG wird ein neues Kapitel in der Geschichte des weißen Rohstoffes aufgeschlagen. Zum einen wird die erfolgreiche Arbeit der Familie Sonzongo fortgesetzt, und zum anderen wird durch die Übernahme auch dem eigenen bestehenden Unternehmen eine bessere Marktpositionierung verschafft. Georg Lechner wird zusammen mit Dr. Paul Graf neuer Geschäftsführer der Lasa Marmo AG. Nach 87 Jahren ist es wieder ein Lechner der Lechner-Marmordynastie, der die Geschicke im Weißwasserbruch übernimmt. In Rückbesinnung auf alte Traditionen führt Georg Lechner am 4. Dezember die Barbarafeier zu Ehren der Schutzpatronin der Bergleute ein. Im Werk selbst wird wieder das historische Werkslogo der Lasa Marmo eingeführt, für die Vermarktung des Natursteines eine eigene Logolinie entworfen. Eine der ersten Amtshandlungen von Georg Lechner ist zudem ein Neuantrag der Lechner Marmor AG zum Erhalt der Baukonzession für den Neubau der Lastenseilbahn zum Jennwandbruch. Als Eigentümer der Lasa Marmo AG bestehen für die eigene Gesellschaft auch keine Probleme mit der Benützung der bestehenden Bringstrukturen mehr.

Tradition und Moderne als neuer Führungsstil
Versione italianaEnglsih version