Der Nationalpark Stilfserjoch entsteht - Laaser Marmor
1935

Der Nationalpark Stilfserjoch entsteht

1935 gründet die faschistische Regierung unter Mussolini den Nationalpark Stilfserjoch. Er umfasst vier Provinzen (Bozen und Trient sowie die Provinzen Brescia und Sondrio in der Lombardei) und stellte ursprünglich 96.000 ha unter Schutz (heute 134.620 ha). Auch die Bruchgebiete liegen nun im Nationalpark.

Die von der Ausweisung des Nationalparks betroffene Bevölkerung empfand das staatliche Naturschutzgebiet als erneute Repressalie seitens der faschistischen Machthaber. Weil Faschisten in Rom die Nationalparkgrenzen willkürlich auf irgendwelchen Landkarten zogen, begleitet eine Fülle von Auflagen seither das Arbeiten in den Marmorbrüchen.

Der Nationalpark Stilfserjoch entsteht
Versione italianaEnglsih version