Die „Lasa Marmo“ wird gegründet - Laaser Marmor
1928

Die „Lasa Marmo“ wird gegründet

1928 trat unter deutscher Betriebsleitung und mit deutschem, amerikanischem und italienischem Kapital die "Società Anonima Lasa per l’Industria del Marmo" (kurz. "Lasa Marmo" oder "Lasa") auf den Plan. Sie übernahm als Nachfolgerin Gasteigers den Weißwasserbruch und modernisierte nach Ingenieur Francinis großzügigem Generalplan den ganzen Betrieb durch Maschinen, Kräne, Drahtseil-, Schräg- und Flachbahnen so gründlich, dass sie zum technischen am besten ausgerüsteten Marmorunternehmen Europas wurde.

Eine Expertise über die Aussichten des Marmors auf dem amerikanischen Markt und eine großzügige Schätzungen Francinis über die in einem Jahr abbaubaren Marmormengen führten Investoren zum Einstieg in das Laaser Unternehmen. In den USA kam es zur Gründung der "International Marble Corporation", die mit einem Kapital von zwei Millionen Dollar ausgestattet war und als Mutter- und Vermarktungsgesellschaft für den amerikanischen Markt für die am 28. September 1928 gegründete Aktiengesellschaft Società Anonima Lasa per l’Industria del Marmo dienen sollte.

Die „Lasa Marmo“ wird gegründet
Versione italianaEnglsih version