Der Arkadengang auf der Churburg - Laaser Marmor
1520

Der Arkadengang auf der Churburg

Während der Renaissance kam Laaser Marmor für die Ausgestaltung einiger Vinschgauer Schlösser zum Einsatz. So bildet der Arkadengang im ersten Stock der Churburg in Schluderns - nicht nur rein räumlich betrachtet, sondern auch künstlerisch und stammesgeschichtlich - den Mittelpunkt der herrschaftlichen Anlage.

Gestützt werden die Arkaden von 16 Säulen aus Laaser Marmor, von denen keine der anderen ganz gleicht. Der ursprünglich unbemalte Arkadengang erhielt erst 60 Jahre nach seiner Entstehung, also um 1580, seine heutige Dekoration.

Weitere Ausstattungen mit Laaser Marmor finden sich u.a. in den Vinschger Schlössern und Burgen Schloss Goldrain, Schloss Dornsberg, Obermontani und Schlandersburg.

Der Arkadengang auf der Churburg
Versione italianaEnglsih version