Das Marmorvorkommen - Laaser Marmor

» Das Marmorvorkommen

Das Marmorvorkommen

Das von der Lasa Marmo im Laaser Tal genutzte Marmormassiv erhebt sich an der Nordostflanke der Ortlergruppe, ca. 40 km westlich von Meran innerhalb des Gemeindegebietes von Laas im Vinschgau. Der vor 400 Millionen Jahren im Norden Afrikas abgelagerte Kalkstein wurde unter Überlagerungsdruck und Temperaturen bis 600 Grad Celsius zu weißem, metamorphem Marmor umgewandelt und während der variskischen Gebirgsbildung in die Gegend von Laas transportiert. Das gesamte Marmorvorkommen der sogenannten „Laaser Einheit“, welche sehr große reinweiße Marmoreinschlüsse bezeichnet, wird auf 500 Millionen Kubikmeter geschätzt.

Versione italianaEnglsih version